Inhalte

Herzlich willkommen im Fachbereich Erziehung und Bildung.

Die gesellschaftlichen Strukturen, unsere Leistungsgesellschaft und die allgegenwärtige Präsenz der Medien stellen unsere Kinder und Jugendlichen vor eine große Herausforderung, ihren eigenen Weg zu finden und eine eigenständige selbstbewusste Persönlichkeit zu entwickeln.

Um dies bewerkstelligen zu können, brauchen sie Vorbilder. Eigenständige und freie Erwachsene, die ihre eigenen Werte entwickelt haben und ein selbstbestimmtes Leben führen. Den Menschen, die ein Kind oder einen Jugendlichen auf dessen individuellem Weg zur eigenen Persönlichkeit begleiten, fallen somit sehr wichtige Aufgaben zu. Aufgaben, die diejenigen betreffen, die anvertraut werden, aber in erster Linie und zuallererst jene, die sie ausführen.

Das Ausmaß, in dem man seine innere Persönlichkeit entwickelt hat, ist entscheidend dafür, wie man mit Kindern und jungen Menschen umgeht. Das bisherige bzw. allgemein anerkannte Verständnis von Erziehung und Bildung richtet sich in vielen Fällen nach Normen, Vorstellungen sowie allgemein gültigen Vorgaben und dem Ziel, dass bestimmtes Wissen vermittelt und angemessenes Verhalten erlernt werden soll. Es wäre aber wichtig und von großer Bedeutung, der Individualität, die in jedem Menschen steckt, zum Ausdruck zu verhelfen. Das tiefer liegende Potenzial zu erkennen, es zu wecken und ihm dann Raum zu geben. Den jungen Menschen ein echtes Gegenüber zu bieten, das ehrlich, wahr und zuverlässig ist.

Lehrer, Erzieher, Sozial- oder Heilpädagogen, die eine Atmosphäre von Offenheit, Klarheit und Verständnis schaffen, fördern die Notwendigkeit, einen echten Wert für sich selbst zu entwickeln. Über eine Begegnung auf Augenhöhe erwirken sie tiefes Vertrauen, welches eine Basis gibt, die unverwüstlich ist und durch das Leben trägt. Die Kinder und Jugendlichen in ihrer Ganzheit zu sehen, dies sollten die neuen Aufgaben unserer Pädagogen sein; in sich gereifte Menschen, mit deren Begleitung es dann möglich ist, mutig eigene Schritte zu gehen, weil sie selbst ihr ureigenes Potenzial erkannt haben und selbiges authentisch zum Ausdruck bringen. So wirken sie als lebendiges Vorbild. Sie ermuntern allein durch ihre Präsenz und durch ihr Charisma. Sie geben dadurch die Chance, dass die Kinder und Jugendlichen ihren ganz eigenen Weg finden, ihn mit Mut beschreiten können, um der Mensch zu werden, der in ihnen auf seine Entfaltung wartet.

Die Freude und Lernbereitschaft, die jedem Kind von Anfang an innewohnt, kann so erhalten und gefördert werden. Nennen wir es eine „positive Erwartungshaltung“, die den Menschen von Innen erblühen lässt.