Leitung / Sabine Schneider

Sabine Schneider

Bereits als Schülerin in der 9. Klasse ermöglichte mir meine verständnisvolle Schulleiterin, in den unteren Klassenstufen zu hospitieren, kleine Gruppen anzuleiten und so erste Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern zu sammeln.

Eigene Schriften und Vorträge folgten, in denen ich mich insbesondere mit reformpädagogischen Ansätzen auseinandersetzte und diese mit eigenem Wissen, Beobachtungen, Erfahrungen und neuartigen Erkenntnissen verband.

Nach meiner Schulzeit widmete ich mich sofort und uneingeschränkt ganz der Arbeit mit Kindern. Ich war an Einrichtungen mit unterschiedlichen pädagogischen Ansätzen tätig, arbeitete als Betreuerin eines Montessori-Internats, unterrichtete an einer Internationalen Schule in England und begleitete unterstützend über mehrere Jahre Familien. Parallel dazu absolvierte ich das Montessori-Diplom, besuchte zahlreiche Fort- und Weiterbildungen, legte die Prüfung zur staatlich anerkannten Erzieherin ab und beschäftige mich weiterhin intensiv mit Reformpädagogik, Bildungs- und Erziehungsthemen. Die entscheidende Bereicherung hat meine Arbeit allerdings durch die Ausbildung zum Ganzheitlichen Coach erfahren.

Meine Ansätze, die stets das Kind in den Mittelpunkt der Arbeit setzen, fanden und finden ihren Ausdruck in der Leitung eines ganzheitlichen arbeitenden Kinderzentrums sowie in verschiedenen Projekten und Kursen, wie zum Beispiel einem ADHS-Projekt oder Naturgruppen für Kinder in Verbindung mit künstlerischen, tänzerischen und rhythmischen Elementen.

Große Aufmerksamkeit schenke ich der Arbeit mit Familien in Form von Einzelarbeiten, Eltern-Kind-Sitzungen und Workshops.

Meine Vorträge und pädagogischen Konzeptionen sind geprägt von meinen Erfahrungen und meinem Wissen, ergänzend dazu verfasse ich immer wieder schriftliche Abhandlungen für interessierte Menschen und Institutionen.

Ich erachte es als großes Geschenk, meiner Berufung nachgehen und einen Beitrag dazu leisten zu können, Kinder anders zu sehen, zu verstehen und zu begleiten.