Vortrag: Vom Leid zur Chance – Über die Auswirkungen von Trennungen in Familien

Mittwoch, 18.10.2017, 19:30 Uhr
Dresden

Referentin:
Sabine Schneider
Erzieherin und Montessoripädagogin

als Gast:
Gundula Liebisch
AMW-Therapeutin und Ganzheitlicher Coach / AMW

Veranstaltungsort:
Villa Wollner
Am Steinberg 14
01326 Dresden
www.villa-wollner.de

Eintritt frei

Elternpaartrennungen sind in unserer heutigen Zeit zur Normalität geworden. Dennoch werden diese meist mit Leid und Kummer in Verbindung gebracht. Vor allem und insbesondere für die Kinder. Dass eine Trennung des Elternpaares aber auch eine Erleichterung für das Kind sein kann, wird dabei immer wieder außer Acht gelassen oder sogar völlig übersehen. Kinder leiden nicht unter der Trennung der Eltern an sich. Wenn sie leiden, leiden sie vor allem unter dem Umgang der Eltern mit dieser Lebenssituation.

Ausgesprochene und unausgesprochene Machtkämpfe, Trennungs- und Verlustängste, feste gesellschaftliche Rollenvorstellungen und emotionale Dramen sind es, die Trennungen oft so kompliziert machen und unter denen Kinder am meisten leiden. Häufig befinden sie sich in einem Loyalitätskonflikt und glauben, sie müssten ihre Eltern schützen und Verantwortung für sie und ihre Gefühle übernehmen.

Sabine Schneider begegnen in ihrer Arbeit als Kindergartenleiterin und Fachbereichsleiterin des IFEB täglich Eltern und Kinder in Trennungssituationen. Ihre Erfahrung hat ihr gezeigt, dass eine Trennung viel Entwicklungspotential für persönliches Wachstum beinhaltet. Auch und gerade für die Kinder. Praxisnah und anschaulich beleuchtet sie an diesem Abend dieses Thema aus ihrer ganzheitlichen Sicht und möchte Mut machen, diesem Lebensabschnitt mit neuen Augen zu begegnen.

Gundula Liebisch, die selbst seit über zehn Jahren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gesamtpersönlichkeitsbildend arbeitet, wird an diesem Abend zu Gast sein und ihn durch ihr Wissen und ihre Erfahrung auf wertvolle Weise bereichern.