Dr. Lydia Koch

Mein Interesse galt schon früh dem Menschen selbst und dem Leben im Allgemeinen, sodass ich mich entschied, Medizin zu studieren.

Ich durchlief das klassische Studium und die Facharztausbildung für Innere Medizin, später mit Erweiterung um das Gebiet der Kardiologie zur Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie, und eignete mir so ein sehr breites und fundiertes schulmedizinisches Wissen an.

Dazu gehörten auch Hochspezialisierungen im Bereich der Hepatologie, der Leberheilkunde, und später vor allem im Bereich der Elektrophysiologie und Rhythmologie, der Lehre der Herzrhythmusstörungen. Letzteres mündete in eine Oberarztposition an der Charité.

Neben meiner Arbeit als Ärztin habe ich nie aufgehört, mir selbst Fragen zu stellen, Fragen nach den Zusammenhängen des Lebens und dazu, wer der Mensch wirklich ist und was ihn wahrhaft ausmacht.

Diese Fragen haben mich unter anderem mit Yoga, Meditation, buddhistischen und anderen spirituellen Lehren in Kontakt gebracht, in denen ich Teilantworten erhielt.

Medizinisch öffnete ich mich unter anderem dem Gebiet der anthroposophischen Medizin, die meine ärztliche Tätigkeit um wertvolle Ansätze erweiterte. Insbesondere nahm ich auch die Behandlung von Kindern hinzu, was ich als große Bereicherung empfinde.

Über meinen eigenen Weg, mein nie endendes Beobachten und Fragen, mein neugieriges Entdecken von neuen Behandlungsansätzen bereichere ich unaufhörlich meine ärztliche Tätigkeit, die ich längst in den Dienst am Menschen gestellt habe.

Gerade und insbesondere über die Arbeit mit dem Wesenskern (AMW) habe ich gelernt, tiefer zu schauen, bei mir selbst und bei anderen, und damit mir und meinem ureigenen Wissen mehr und mehr zu vertrauen.

Mit dieser Basis praktiziere ich sowohl in eigener Hausarztpraxis als auch als Therapeutin für AMW-Therapie®.

zurück

Scroll to Top